Freiraum fürs Leben in Bad Lauterberg

Unser erstes Frauen-Banking-Seminar

Volksbank im Harz informierte in einem Frauen-Seminar über das Thema Altersvorsorge

 

Bad Lauterberg. Frauen tun etwas für Frauen – unter diesem Motto hatte die Volksbank im Harz eG gemeinsam mit der R+V-Versicherung erstmals zu einem Freiraum-Seminar speziell für Frauen in das Revita-Hotel nach Bad Lauterberg eingeladen. Im Mittelpunkt stand dabei die gezielte Zukunftsvorsorge für einen aktiven Ruhestand.

Torsten Janßen, Vorstandsmitglied der Volksbank im Harz eG, brachte es in seiner Begrüßung auf den Punkt: „Vielen Frauen droht die Altersarmut“. Diese Erkenntnis, die aus einer Studie von Professor Raffelhüschen, der an der Reform des deutschen Rentensystems mitgearbeitet hat, hervorgeht, sei ein Versorgungsauftrag, dem sich die Volksbank im Harz stelle.

„Wir wissen, dass es einige ganz spezifische Dinge im Leben von Frauen gibt, die es bei der Vorsorge beachtet werden müssen“, erklärte Janßen. „Hinzu kommt, dass Frauen mit Geld grundsätzlich schon deshalb anders umgehen als Männer, weil sie in der Regel in anderen ökonomischen Zusammenhängen leben. Sie agieren völlig realitätsnah.“

Mit dem Seminar präsentierte die Volksbank im Harz eG gemeinsam mit der Freiraum-Expertin der R+V-Versicherung, Daniela Steinle, wesentliche Schritte für eine optimale Altersversorgung. Die 39jährige Rentenexpertin, alleinerziehende Mutter eines neunjährigen Sohnes, kennt die Schwierigkeiten von Frauen in der Altersversorge aus eigener Erfahrung: „Berührungsängste vor diesem Thema kann ich gut nachvollziehen, aber ich weiß auch, warum die Zeit drängt“, so Steinle.

In ihrem Vortrag nannte die Fachfrau zum einen die Nachteile, denen Frauen in Bezug auf eine sichere Versorgung im Alter ausgesetzt sind, gleichzeitig aber zeigte sie auch die Auswege aus diesen Freiraum-Fallen auf.

„Die perfekte Altersvorsorge besteht aus drei Säulen, der gesetzlichen Rente, der betrieblichen und der privaten Altersvorsorge. Frauen sollten zumindest riestern, denn hier spart der Staat kräftig mit“, empfahl Daniela Steinle. Mit diversen Freiraum-Tipps machte die Rentenexpertin der R+V Versicherung deutlich, wie man in kleinen Schritten auf eine persönlich zugeschnittene Lösung im Alter hinarbeiten kann.

Abschließend empfahl Steinle den Seminarteilnehmerinnen: „Es gibt keine dummen Fragen – löchern Sie Ihre Bankberater, bis Sie alles über Ihre Altersvorsorge wissen!“

Auch Corinna Pommerening, Privatkundenberaterin der Volksbank im Harz eG und Ideengeberin der Veranstaltung, unterstrich die Wichtigkeit dieser Thematik und bestärkte die Frauen darin, sich unbedingt damit auseinander zu setzen. Gleichzeitig erläuterte sie die Vorgehensweise der Volksbank im Harz eG, die individuelle Beratungskonzepte für die Zielgruppe Frauen parat hält. Darin enthalten sind unter anderem neben der individuellen, persönlichen Beratung auch frauenspezifische Mehrwerte.

Bei einem anschließenden Imbiss nutzen die Seminarteilnehmerinnen die Gelegenheit, in persönlichen Gesprächen mit den Finanzexperten das Thema zu vertiefen. Dabei wurde deutlich, dass weitere Veranstaltungen dieser Art in der Zukunft durchaus wünschenswert sind. 

 

23.09.2009