Erst vorsorgen - dann genießen

Einfach. Glücklich. Sein!

Frauen-Banking im Spa & Wellnessresort Romantischer Winkel

Das Leben in Wohlstand und Gesundheit genießen. "Eigene Wohlfühlmomente schaffen und für die Herausforderungen im Alltag und Alter gestärkt sein" waren Thema der Frauen-Banking Veranstaltung am 17.09.2014. Anregungen, wie „Frau“ sich wieder in Erinnerung ruft, einfach abzuschalten, sich ausgiebig zu entspannen und den Alltag in vollen Zügen genießt.

Wir alle wissen, genießen können wir nur, wenn wir die Zukunft geregelt haben. Vorsorge ist ein Thema, mit dem sich niemand gern beschäftigt – und doch um beruhigt ins Alter blicken zu können sollten wir die erforderlichen Regelungen dazu treffen. Die Medien wissen um diese Wichtigkeit und veröffentlichen deshalb regelmäßig Beiträge dazu. Auch die Kundenberater der Volksbank im Harz eG werden auf die Themen Vollmachten, Patientenverfügung, Finanzen im Pflegefall und das Testament immer wieder angesprochen. „Gerade für Frauen ist es besonders wichtig, sich früh um die finanzielle Situation im Alter zu kümmern. Frauen leben schließlich meistens länger als ihre Partner und sind häufiger auf professionelle Pflege angewiesen. Erfahrungen unseres Berufsalltages zeigen, dass es sehr wichtig ist, dafür Regelungen vorzunehmen“, betonte Elke Steinhoff vom Frauen-Banking Team der Volksbank im Harz an diesem Abend. Die qualifizierte und IHK-zertifizierte GenerationenBeraterin machte deutlich, dass trotz finanzieller Vorsorge Probleme auftreten können, wenn nicht weiterführende Vorkehrungen getroffen sind.

- Beispielsweise kann eine Bankvollmacht durch den Berufsbetreuer ausgehebelt werden und der Ehepartner erhält dann ein „Taschengeld“ für die alltäglichen Dinge.

- Oder auch gezahlte Leistungen aus einer Unfallversicherung sind für die Familie dann nicht mehr zur freien Verfügung.

„Das sind nur zwei von unzähligen Beispielen aus unserem Alltag. Um seine Angehörigen zu schützen, reichen Bankvollmacht und Testament leider nicht mehr aus. Wissen Sie wer dann für Sie handelt, wenn Sie es selbst nicht mehr können?“ fragte Joana Kirchhof, die ebenfalls GenerationenBeraterin IHK ist.

Gerade in der heutigen Zeit haben sich die Bedingungen für Frauen geändert. Frauen leben im Durchschnitt bis zu fünf Jahre länger als ihre Partner und sind auch oft jünger als Ihre Männer. Wer sorgt für die Frauen? Die Kinder wohnen an anderen Orten und können meist die Pflege nicht leisten. Die finanzielle Situation ändert sich schlagartig wenn professionelle Pflege nötig wird und in den wenigsten Fällen reichen eigene Renten, Witwenrenten und weitere Bezüge um die Kosten zu tragen. 

Mit dem Vortrag „Erst vorsorgen, dann genießen“ informierte die Volksbank im Harz die Gäste. Die GenerationenBeraterinnen machten in Ihrem Vortrag deutlich, wie fatal es werden kann, wenn „Frau“ nicht ausreichend vorsorgt und brachten die zahlreichen weiblichen Gäste des Abends damit zum Nachdenken.

Die Frauen erhielten konkrete Tipps für die 10 wichtigsten Maßnahmen, wie die eigene Vorsorge geregelt werden kann. Bei den anschließenden persönlichen Gesprächen waren sich viele Frauen einig, die eigene Vorsorge mit Hilfe der GenerationenBeratung der Volksbank im Harz eG vorzunehmen.

Aber auch den Anregungen von Frau Oelkers zu folgen und eigene Wege zu gehen, um das Leben und den Alltag zu genießen, stehen nun auf dem ganz persönlichem Zettel jeden Gastes.

Drei Teilnehmerinnen können sich besonders freuen. Sie gewannen ein WellnessArrangement, bei dem sie das Verwöhnprogramm des Romantischen Winkels genießen können. Herzlichen Glückwunsch!