Frauen-Banking erhält Qualitätssiegel 2011

Volksbank im Harz ist das erste ausgezeichnete Finanzinstitut

finanziella zeichnet die Volksbank im Harz eG mit dem neuen Gütesiegel „Finanzservices für Frauen“ aus

Düsseldorf / Osterode, 24.10.2011 – Die Volksbank im Harz eG (Osterode) ist das erste Finanzinstitut in Deutschland, das das neue Qualitätssiegel des Düsseldorfer Frauenfinanzportals finanziella (www.finanziella.de) erhält. Mit diesem Siegel will finanziella künftig bundesweit Orientierung darüber geben, in welchen Banken und Sparkassen Kundinnen frauengerecht beraten werden.

„Wir vergeben das Siegel an Finanzinstitute, die nachweislich frauenspezifische Finanzbedürfnisse besonders gut erkennen, verstehen und erfüllen“, erklärt finanziella-Chefredakteurin Helene Conrady. „Frauen können sich darauf verlassen, dass sie in Instituten, die dieses Siegel tragen, gut beraten werden.“

Frauen haben eigene Finanzbedürfnisse

„Immer mehr Frauen sind berufstätig, verdienen ihr eigenes Geld und treiben eigenständig Vorsorge. Sie erwarten von ihrer Bank, dass sie ihre besonderen Finanzbedürfnisse sieht und ihnen die passenden Lösungen bietet“, betont Rainer Guse, Vertriebsleiter der Volksbank im Harz eG. „Wir freuen uns sehr über das finanziella Gütesiegel, denn damit können wir Frauen künftig auf einen Blick Vertrauenswürdigkeit und Servicequalität signalisieren.“

Die Volksbank im Harz eG hat das neue finanziella Gütesiegel in der höchsten Stufe „premium“ erhalten. Darin spiegelt sich ihr herausragendes Engagement für ihre weibliche Kundschaft wider.

Dem Frauen-Banking der Volksbank im Harz eG liegt ein umfassendes strategisches Konzept für weibliche Zielgruppen zugrunde. Dazu gehört beispielsweise ein auf die Interessen der Frauen ausgerichtetes Veranstaltungsprogramm zu Geld- und Vorsorgethemen. Die Berater der Bank sind intern geschult worden, um die unterschiedlichen Finanzbedürfnisse der Kundinnen erkennen zu können.

„Eine Teilzeit arbeitende Mutter hat andere Ziele für ihre Finanzplanung als beispielsweise eine Unternehmerin oder eine Witwe“, erläutert Elke Steinhoff, Zielgruppenbeauftragte der Volksbank im Harz eG. „Diese ganz konkreten Erwartungen stellen wir in den Mittelpunkt unserer Beratung.“

 

Neutrales Evaluierungsverfahren

Verliehen wird das finanziella Gütesiegel nach einem neutralen und objektiven Evaluierungsverfahren, bei dem unterschiedliche Dimensionen des Bankenalltags analysiert und bewertet werden. Dazu zählen unter anderem die Ansprache der Kundinnen, die Angebote der evaluierten Bank und die Beratungssituation. Aber auch interne Faktoren werden unter die Lupe genommen. finanziella vergibt das Siegel in zwei Qualitätsstufen: „sehr gut“ und „premium“.

Das Frauenfinanzportal finanziella ist unabhängig und werbefrei. Es stellt die Vermittlung von Finanzinformationen und -kenntnissen in den Kontext weiblicher Erfahrungen und Lebenswelten. finanziella und das finanziella Gütesiegel sind Projekte der Düsseldorfer Kommunikationsagentur Conrady & Finkemeier.

„Frauen suchen seltener als Männer eigenständig nach Informationen über Finanz- und Vorsorgethemen“, erläutert Helene Conrady. Deswegen sei die Qualität der persönlichen Beratung in der Bank für Frauen besonders wichtig. „Wir wollen Frauen zeigen, wo sie – unabhängig von ihrem Alter, Beruf oder ihrer Vermögenssituation – ernst genommen werden und guten Finanzservice erwarten können.“

 

Kontakt:

Elke Steinhoff

Volksbank im Harz

05522 / 5006-0

elke.steinhoff@vbimharz.de